BAUKINDERGELD

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Annaburg,

aus der Presse ist Ihnen sicherlich der Begriff „Baukindergeld“ bereits geläufig. Die Stadtverwaltung Annaburg möchte an dieser Stelle die wichtigsten Informationen zusammenfassen.

Mit dem Baukindergeld fördert das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) (Pressemitteilung vom 13.09.2018) den erstmaligen Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern. Ab dem 18. September 2018 können bei der KfW Bankengruppe Anträge für das Baukindergeld gestellt werden.

Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Zuschuss den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien mit Kindern und Alleinerziehende mit dem Ziel der Wohneigentumsbildung.

Die wichtigsten Fördervoraussetzungen:

  • kindergeldberechtigt Familien und Alleinerziehende,
  • mindestens ein Kind unter 18 Jahren muss im Haushalt leben,
  • das zu versteuernde Haushaltseinkommen beträgt maximal 75.000 Euro plus 15.000 pro Kind,
  • die Fördersumme beträgt jährlich 1.200 Euro pro Kind für einen Zeitraum von max. 10 Jahren,
  • der Bau oder Erwerb eines förderfähigen selbstgenutztem Wohneigentums in Deutschland muss zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 erfolgen (entscheidend ist der Tag Baugenehmigung bzw. des Kaufvertrages),
  • rückwirkende Gewährung ab dem 01.01.2018.

BürgerInnen beantragen den Zuschuss im KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/zuschussportal), nachdem Sie in das Wohneigentum eingezogen sind. Gefördert wird der Ersterwerb, das heißt der erstmalige Kauf oder Neubau, von selbstgenutztem Wohneigentum in Deutschland. Stichtag ist das Datum des Kaufvertrags beziehungsweise der Baugenehmigung oder Bauanzeige für die neu erworbene beziehungsweise geschaffene Wohnimmobilie.
Der Antrag muss spätestens 3 Monate nach dem Einzug in das selbst genutzte Wohneigentum durch den (Mit-)Eigentümer gestellt werden. Es gilt das in der amtlichen Meldebestätigung angegebene Einzugsdatum. Beim Erwerb von einer bereits selbstgenutzten Wohneinheit (zum Beispiel Kauf der gemieteten Wohnung), muss der Antrag spätestens 3 Monate nach Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrags gestellt werden.
Sie beantragen den Zuschuss online im KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/zuschussportal). Anträge in anderer Form können von der KfW nicht bearbeitet werden.
Die Zuschussraten werden jährlich ausgezahlt. Nach positiver Prüfung der Nachweise durch die KfW, wird die erste Zuschussrate auf das Konto des Antragstellers überwiesen. Ihren Auszahlungstermin finden Sie auf der Auszahlbestätigung. Die weiteren Zuschussraten werden in den folgenden neun Jahren im selben Monat wie die Erstauszahlung überwiesen.

Eine Antragstellung ist nur im Rahmen verfügbarer Bundesmittel möglich. Auf eine Förderung besteht kein Rechtsanspruch. Bitte beachten Sie die Regelungen in den "Allgemeinen Bestimmungen für die Beantragung und Vergabe wohnwirtschaftlicher Zuschussprodukte der KfW".

Beispiele, häufige Fragen usw. finden Sie im Internet unter www.kfw.de/424 und www.kfw.de/baukindergeld.

Ihr Bürgermeister

Klaus-Rüdiger Neubauer