Förderung für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Mit Fördermitteln aus Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und vom Land Sachsen-Anhalt können Vorhaben auf dem Gebiet der Stadt Annaburg umgesetzt werden.

1. Ersatzneubau Gemeindekulturzentrum Lebien 2. BA Hauptstr. 21, 06925 Annaburg

Maßnahmenbeschreibung:

Im 1. BA (2016/17) wurden auf dem zentralgelegenen gemeindeeigenen Grundstück 2 zweigeschossige Gebäude mit Teilleerständen und erheblichen Sanierungsbedarf abgerissen. Im 2. BA sollen diese Gebäude durch einen Ersatzneubau ersetzt werden, da die Kosten für die Sanierung deutlich über denen eines Neubaus liegen, und ein anderes Objekt im Dorf nicht vorhanden ist, um den Bedarf gerecht zu werden. Der Ersatzneubau soll nachhaltig geplant werden. Die Grundfläche wird verringert und die aktuellen energetischen Anforderungen werden sich im Hinblick auf die Betriebskosten positiv auswirken. Das neue eingeschossige Gebäude wird multifunktional und barrierefrei sein. Des Weiteren wird sich zukünftig der Spielplatz auf dem Grundstück befinden.

Durchführungszeitraum: Okt. 2017 – März 2018

Finanzierung:

Gesamtkosten: ca. 313.200,00 €
Eigenmittel Stadt Annaburg: ca.   78.300,00 €
Mittel des ELER und des Landes Sachsen-Anhalt: ca. 234.900,00 €

2. Aufwertung Touristenzentrum Prettin 2. BA, Sanierung Badesee, OT Prettin, 06925 Annaburg

Maßnahmenbeschreibung:

Das Touristenzentrum in Annaburg, OT Prettin, ist nach dem Hochwasser 2002 umfangreich saniert worden. Hier sind unter anderem eine Gaststätte, eine Kegelbahn, eine Freilichtterrasse, öffentliche Duschen und Toiletten sowie Campingplätze vorhanden. Das gesamte Areal befindet sich an Seen aus dem ehemaligen Kiesabbaugebiet. Das Touristenzentrum wird von Langzeit- & Kurzzeittouristen sehr gut ausgelastet. Hier sind insbesondere von großer Bedeutung die Vernetzung zum vorbeiführenden Elberadweg und der mitteldeutschen Kirchenstraße. Als Sehenswürdigkeiten werden von den vielen regionalen Touristen die historischen Städte Prettin, Annaburg und Torgau besichtigt. In Prettin sind hier besonders die Lichtenburg, die KZ Gedenkstätte, in Annaburg das Schloss- & Marktensemble sowie in Torgau das Schloss Hartenfels zu nennen. In Vorbereitung und Zusammenhang des Lutherjubiläums 2017 ist weiterhin mit der Zunahme von Touristen zu rechnen. Mittlerweile sind im Touristenzentrum sämtliche Einrichtungen barrierefrei zu erreichen. Um das Touristenzentrum weiterhin optimal auszulasten und damit vorhandene Arbeitsplätze zu sichern, ist es unumgänglich den Badesee im Objekt wieder allen Touristen zugänglich zu machen. Die Stadt Annaburg beabsichtigt dabei beim Badesee im Touristenzentrum eine Entschlammung und Regulierung des Seegrundes und des angrenzenden Strandes durchzuführen, da die Wasserqualität und der Zugang zum, sowie das Schwimmen im See durch die anstehende Verschlammung und Verkrautung stark eingeschränkt sind.

Durchführungszeitraum: Mai 2017 – März 2018

Finanzierung:

Gesamtkosten: ca. 150,000,00 €
Eigenmittel Stadt Annaburg: ca. 37.500,00 €
Mittel des ELER und des Landes Sachsen-Anhalt: ca. 112.500,00 €

Ansprechpartner

Christian Möbus
Zimmer: 03 - Rathaus Annaburg
Telefon: 035385 702-27
Fax: 035385 702-21
 christian.moebus(at)annaburg.de

Stadtverwaltung Annaburg
Öffnungszeiten

Rathaus Annaburg

Di

09 - 12 Uhr

13 -15 Uhr

Do

09 - 12 Uhr

13 - 18 Uhr

Außenstelle Prettin,
Hohe Straße 18

Mi

09 - 12 Uhr

13 - 18 Uhr

Fon: 035385 702-0

Bereitschaftsdienst der Stadtverwaltung

0172 7950325

Hinweise

Elbfähre Prettin-Dommitzsch

Elbfähre in Betrieb

 Status: In Betrieb

 Details

Städtebund "Elbe-Elsteraue"

 

GoogleMap, Openstreetmap, Landesvermessungsamt

Karten