Förderung für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Mit Fördermitteln aus Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und vom Land Sachsen-Anhalt können Vorhaben auf dem Gebiet der Stadt Annaburg umgesetzt werden.

1. Spielplatz Annaburg:

Maßnahmenbeschreibung:
Die Stadt Annaburg beabsichtigt einen Spielplatz in zentraler Lage der Kernstadt Annaburg zu errichten. Das bis dato ungenutzte städtische Grundstück wird durch die Realisierung dieses Vorhabens aufgewertet. Die geplanten Spielgeräte, Bewegungsflächen und Sitzgelegenheiten werden durch Asphaltwege, welche als Verkehrsgarten eine zusätzliche Nutzungsmöglichkeit bieten, erschlossen.
Die zu integrierenden Sitzgelegenheiten werden senioren- und behindertengerecht hergestellt. Damit soll der Spielplatz als Begegnungsstätte wirken.
Die räumliche Nähe zur Plattenbau-Wohnsiedlung Züllsdorfer Straße und Am Stadion, zu den beiden Pflege- und Seniorenheimen und zum Stadtkern mit dem historischen Schlosskomplex ist für die Akzeptanz des geplanten Vorhabens sehr förderlich.
Des Weiteren entsteht durch die Errichtung des Spielplatzes auch eine Möglichkeit der Begegnung und die Integration unserer ausländischen Mitbürger und Asylsuchenden.
Da in der Kernstadt derzeit kein weiterer öffentlicher Spielplatz vorhanden ist, wird mit dem Neubau des Spielplatzes auch dem demographischen Wandel Rechnung getragen und den hier wohnenden jungen Familien ein Anreiz zum Bleiben geschaffen.
Die Spielgeräte und Möglichkeiten sollen auf eine breite Basis ausgelegt und umgesetzt werden. Vor der direkten Ausführung und Beschaffung der einzelnen Geräte wurden die späteren Nutzer unmittelbar in die Planung einbezogen werden.

Durchführungszeitraum:
01.30.2017 – 12.05.2017

Finanzierung:
Gesamtkosten: 154.820,53 €
Eigenmittel Stadt Annaburg: 30.964,11 €
Mittel des ELER und des Landes Sachsen-Anhalt: 123.856,42 €

2. Touristenzentrum Prettin – Bau von 2 Stück Holzblockhäusern 1. BA

Maßnahmenbeschreibung:
Die Stadt Annaburg beabsichtigt zur Aufwertung des Touristenzentrums in Prettin im 1. Bauabschnitt 2 neue Bungalows als Holzblockhäuser für Touristen zu errichten. Für diesen Bereich gibt es einen Bebauungsplan, so dass keine Baugenehmigung, nur eine Bauanzeige erforderlich ist. Die Bungalows werden als Fertigteil- Holzblockhäuser errichtet. Der Innenausbau erfolgt vor Ort nach Gewerken.
Weiterhin ist geplant einen der beiden Bungalows barrierefrei zu errichten. Der zweite neu zu errichtende Bungalow soll so geplant und errichtet werden, dass er insbesondere für Kurzzeittouristen (Radfahrer etc.) zu nutzen ist. Hier kann jedes Zimmer allein genutzt werden, sowie eine Gemeinschaftsnutzung ähnlich einer Jugendherberge mit gemeinsamer Küche ist möglich. Beide Bungalows sollen unweit von einem öffentlichen Sanitärgebäude errichtet werden, so dass in diesem auch die öffentlichen Duschen, Waschgelegenheiten und Toiletten genutzt werden können. Außerdem sollen die Bungalows unweit des Badesees entstehen. Im gesamten Touristenzentrum sind die öffentlichen Einrichtungen (Gaststätte, Sanitärgebäude, Parkplätze, Kegelbahn, Terrasse mit Bühne, Zugang zum See) bereits barrierefrei ausgestattet.

Durchführungszeitraum:
Dez. 2016 – Mai 2017

Finanzierung:
Gesamtkosten: ca. 180.000,00 €
Eigenmittel Stadt Annaburg: ca. 45.000,00 €
Mittel des ELER und des Landes Sachsen-Anhalt: ca. 135.000,00 €

3. Gemeinde-Kulturzentrum Lebien 1. BA Abriss

Maßnahmenbeschreibung:
Derzeit befinden sich auf dem zentralgelegenen, gemeindeeigenen Grundstück 2 zweigeschossigen Gebäude mit Teilleerständen und erheblichem Sanierungsbedarf (ehemaliger Kindergarten und Krippe aus DDR-Zeiten). Die Gebäude sollen abgerissen und durch Bündelung durch einen Ersatzneubau ersetzt werden. Außerdem wird sich zukünftig der Spielplatz auf dem Grundstück befinden. Der Ersatzneubau soll nachhaltig geplant werden. Die Grundfläche wird verringert und die aktuellen energetischen Anforderungen werden sich im Hinblick auf die Betriebskosten positiv auswirken. Das neue eingeschossige Gebäude wird multifunktional (barrierefrei) ausgestattet.

Durchführungszeitraum:
Dez. 2016 – April 2017

Finanzierung:
Gesamtkosten: ca. 123.106,21 €
Eigenmittel Stadt Annaburg: ca. 24.621,24 €
Mittel des ELER und des Landes Sachsen-Anhalt: ca. 98.484,97 €

Stadtverwaltung Annaburg
Öffnungszeiten

Rathaus Annaburg

Di

09 - 12 Uhr

13 -15 Uhr

Do

09 - 12 Uhr

13 - 18 Uhr

Außenstelle Prettin,
Hohe Straße 18

Mi

09 - 12 Uhr

13 - 18 Uhr

Fon: 035385 702-0

Bereitschaftsdienst der Stadtverwaltung

0172 7950325

Hinweise

Elbfähre Prettin-Dommitzsch

Elbfähre in Betrieb

 Status: In Betrieb

 Details

Städtebund "Elbe-Elsteraue"

 

GoogleMap, Openstreetmap, Landesvermessungsamt

Karten