Internationales Workcamp in Prettin

Quelle „Sammlung Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin“

In Kooperation mit der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin, dem Verein Service Civil International und der Stadt Annaburg sind vom 2. bis 16. August 2014 insgesamt 13 Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien, Spanien, Kirgisistan, China, Japan, Taiwan und den USA zu Gast in Prettin, um sich mit der Geschichte des Prettiner Stadtparks auseinanderzusetzen, der von Häftlingen des KZ Lichtenburg angelegt und 1936 feierlich eingeweiht wurde. Neben der inhaltlichen Arbeit soll auch ein Teil des Stadtparks zu einer Stätte der Begegnung umgestaltet werden.

Die öffentliche Abschlussveranstaltung findet am 15. August 2014, 16.00 Uhr im Stadtpark Prettin (Gustav-Fischer-Straße) mit Grußworten von Bürgermeister Klaus-Rüdiger Neubauer und Dr. Kai Langer, Direktor der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt statt.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung ist die Umwidmung des Stadtparks zu einem „Park der Begegnung“ geplant.