Leitartikel des Bürgermeisters Juli 2012

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in den Jahren 2010 und 2011 hat uns nicht nur das Hochwasser der Schwarzen Elster beschäftigt, über einen langen Zeitraum hatten wir nach den überdurchschnittlichen Regenfällen mit sehr hohen Grundwasserständen zu tun, die die historisch festgestellten Höchststände erreicht beziehungsweise teilweise überschritten haben. In den Ortsteilen im Einzugsbereich der Schwarzen Elster und der Elbe pegeln sich die Grundwasserstände zwar zeitversetzt, aber doch zeitnah bei sinkenden Wasserständen auf Normalniveau ein. Die Ortsteile dazwischen wie Annaburg, Groß Naundorf, Plossig, Lebien und Purzien haben bei solchen Situationen längerfristig mit den Problemen zu tun. Das Land hat Untersuchungen beauftragt, in deren Ergebnis Maßnahmen eingeleitet werden sollen, die einer zunehmenden Vernässung begegnen sollen.

In diesem Zusammenhang wurde das Sohlprofil des Neugrabens vermessen, eine Auswertung liegt zurzeit aber noch nicht vor. Im Wesentlichen wird es aber darum gehen, die Abflussleistung von Landlache, Plossiger Graben und Neugraben vorwiegend über die erforderliche Gewässerunterhaltung zu sichern. Im Gespräch sind auch Vorstellungen, im Bereich Grabo ein Schöpfwerk zu errichten, um insbesondere bei Hochwasser der Schwarzen Elster das Wasser aus dem Neugraben abzuführen.  Genaue Festlegungen zu dieser Problematik sind allerdings erst nach Abschluss der Untersuchungen der Arbeitsgruppe unter Federführung der Landgesellschaft zu erwarten.

Besuch aus der Partnerstadt Verl

Am 19.07.2012 erwarten wir Gäste aus unserer Partnerstadt Verl. Anlass für den Kurzbesuch ist eine einwöchige Deutschlandrundreise, die die Verler für eine Delegation aus ihrer Partnerstadt Delphos (Ohio) organisiert haben. Geplant sind u.a. ein Empfang im Porzellancafé, ein Stadtrundgang sowie eine musikalisch umrahmte Kaffeetafel auf dem Hinterschlosshof, an welchem Stadträte, Ortsbürgermeister sowie Vertreter von Vereinen teilnehmen werden.

Ihr Bürgermeister

Erich Schmidt