Einsatzführungsbereich 3

Einsatzführungsbereich 3

Pressemitteilung

NATO-General eröffnet Segelflugwettbewerb

NATO-General eröffnet Segelflugwettbewerb

86 Segelflugzeuge aus zehn Nationen gehen an den Start

Text/Foto: Torsten Schöne

Holzdorf. Der Startschuss zum 15. Internationalen Militärischen Segelflugwettbewerb ist gefallen. Der stellvertretende Befehlshaber der NATO-Luftstreitkräfte in Ramstein, Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Ploeger, eröffnete kürzlich den Wettkampf auf dem Flugplatz der Bundeswehr in Holzdorf. Bis zum 5. August werden 86 Segelflugpiloten um Punkte und Platzierungen in der Königsdisziplin kämpfen. Neben Mannschaften aus Deutschland nehmen in diesem Jahr wieder 14 europäische und zwei Teams aus den Vereinigten Staaten von Amerika teil. Damit erfährt dieses große sportliche Ereignis eine zusätzliche Aufwertung. General Ploeger, der sich mit der Region sehr verbunden fühlt, wünschte den Teilnehmern einen optimalen sportlichen Verlauf der Wettkämpfe und beste thermische Bedingungen. Dass der Bundeswehrstandort Schönewalde/Holzdorf bereits zum vierten Mal Gastgeber ist, darüber freut sich auch ganz besonders der Standortälteste und Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 3, Oberst Michael Dederichs. „Die Segelsportler schätzen nicht nur die sehr guten fliegerischen Bedingungen im Dreiländereck, sondern auch den Service am Boden und das regionale Umfeld“, sagte Dederichs während der Eröffnungsveranstaltung.

André Augennadel vom Fliegerclub Brandenburg freut sich über seine zweite Teilnahme beim Segelflugwettbewerb in Holzdorf. Im Jahr 2009 belegte er den zehnten Platz in der Clubklasse.