Ortsteil Gehmen


evang. Kirche
Ortsaufsicht

Der Ort wurde 1339 urkundlich mit der Bezeichnung „Jemen“ erwähnt. Der Name stammt aus dem altsorbischen, ist abgeleitet von Jamina bzw. Jamna und bedeutet Ort in einer Bodenvertiefung. Gehmen liegt in der Elbaue an der Einmündung in einem alten Elbarm, seit dem 17. Jh. Riß.

In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts sind 7 Hüfner und 3 Gärtner aufgeführt. Das kleine Anger- und Straßendorf mit seinem landwirtschaftlichen Charakter wird noch heute von Bauerngrundstücken des 19. Jahrhunderts geprägt. Inmitten des Ortes befindet sich die massive Kirche mit Fachwerk-Turmaufsatz aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts und angrenzendem Kirchhof. Ein Vorgängerbau wurde bereits 1339 erwähnt.

Auf Beschluß des Kreistages Jessen erfolgte 1973 die Eingemeindung des Ortes nach Axien.


Ansprechpartner

Fabian Schauer
Liegenschaften, Pachten, Jagd/Jagdgenossenschaft, Dorfgemeinschaftshäuser, Straßenausbaubeiträge, Technischer Leiter für Bauhof, Fähre, Campingplatz
Zimmer: 14 - Rathaus Annaburg
Telefon: 035385 702-28
Fax: 035385 702-21
Zimmer: 216 - Rathaus Prettin
Telefon: 035386 702-26
Fax: 035386 702-34
Fax: 035386 702-21
 fabian.schauer(at)annaburg.de