Ortsteil Axien

Axien zählt zu den Auendörfern zwischen Elbe und Schwarzer Elster. Der Ort wurde erstmalig in einer Urkunde 965 mit der Bezeichnung „Uazgrini“ mit dem Wortlaut erwähnt: „Kaiser Otto I. schenkt dem Kloster des hl. Johannes zu Magdeburg den ihm in der slawischen Provinz Nizzi zustehenden Honigzehnten“.

Kirche
Kirche
Inneres der Kirche
Inneres der Kirche
Storchennest
Storchennest
Sühnekreuz
Sühnekreuz

Die frühdeutsche Ortsgründung Axien und der vom Ursprung her slawische Ort Kähnitzsch waren räumlich durch den Seegraben getrennt. Beide, als Zwillingsdorf bezeichneten Orte, nutzten die Axiener Kirche. Diese Kirche wurde unter dem Schutz der Burg im romanischen Stil um 1171 erbaut. Bedeutend sind die qualitätsvollen Wand- und Gewölbemalereien, welche zu den Hauptwerken der Stauferzeit im sächsischen Raum zählen. Die wertvollen, aus dem Jahre 1230 stammenden Fresken zeigen Darstellungen der Symbole der Evangelisten, Christus als Weltenrichter des Weltgerichtes und der Auferstehung der Toten. Die Steine dieses ehrwürdigen Baues reden von einer langen Geschichte. Waren es die Germanen und Slawen, die sich hier gegenüberstanden, oder die Söldner des Dreißigjährigen Krieges die auf ihren Streifzügen Erkennungszeichen gegeben haben, so kündet dies von einer den Ort prägenden Geschichte. Ort und Kirche liegen an der Mitteldeutschen Kirchenstraße.

Heute befinden sich in Axien ein Dorfgemeinschaftshaus und die Gaststätte „Friedenseiche“. Das kulturelle Leben wird bereichert von aktiven Vereinen und der Freiwilligen Feuerwehr. Der Heimatverein organisiert das jährlich im Juli stattfindende Sommerfest sowie den Weihnachtsmarkt, Veranstaltungen auf sportlichem Gebiet obliegen dem Elbaue- Sportverein

Ansprechpartner

Fabian Schauer
Liegenschaften, Pachten, Jagd/Jagdgenossenschaft, Dorfgemeinschaftshäuser, Straßenausbaubeiträge, Technischer Leiter für Bauhof, Fähre, Campingplatz
Zimmer: 14 - Rathaus Annaburg
Telefon: 035385 702-28
Fax: 035385 702-21
Zimmer: 216 - Rathaus Prettin
Telefon: 035386 702-26
Fax: 035386 702-34
Fax: 035386 702-21
 fabian.schauer(at)annaburg.de